Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Märchenbasar. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

minuk

Hofwichtel

  • »minuk« ist weiblich
  • »minuk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 938

Wohnort: Wichtelland

Danksagungen: 1216 / 353

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juni 2006, 12:07

Die zwölf Monate

Es war einmal eine alte Frau, die ging aufs Feld, um Kräuter zu sammeln und kam in eine Höhle. Dort fand sie zwölf Jünglinge: es waren die zwölf Monate. Sie fragten die Alte: »Welches ist der schönste Monat? Sie antwortete: »Die zwölf Monate sind alle schön; der Januar macht Schnee, der Februar Regen - kurz, die zwölf Monate sind alle schön.« Die zwölf Jünglinge sagten zu ihr: »Komm her, Alte, weil du gesagt hast, dass die zwölf Monate alle schön sind, gib uns dein Tuch!« und sie füllten es ihr mit Geld. Die Alte sagte: »Ich danke euch sehr!« und ging fort. Sie kam nach Hause und rief ihre Kinder und sagte zu ihnen: »Kommt her, dass wir essen und trinken, da uns Gott reichliches Geld geschenkt hat.«

Es fragte sie aber eine andere Alte: »Wo hast du das Geld gefunden? Gestern war es doch noch nicht da! Woher bist du heute reich?« Sprach zu ihr die Alte: »Gehe doch auch du dahin, wo ich hingegangen bin, und nimm deinen Korb und gehe in die Höhle dort drüben! Da wirst du zwölf Jünglinge finden, die werden dir Geld geben, wie sie es mir gegeben haben.« Sogleich nahm die ihren Korb und ging Kräuter zu sammeln und kam in die Höhle und fand auch die zwölf Jünglinge und sagte zu ihnen: »Guten Tag, meine Kinder!« - »Guten Tag, Alte«, erwiderten diese. »Was willst du hier in der Höhle?« »Mich ausruhen, ich bin etwas umhergelaufen.« Fragten die zwölf Jünglinge sie und sagten: »Welcher Monat ist der schönste von den zwölf?« Sie antwortete: >,Alle sind sie nichts wert, alle zwölf Monate.« Da sagten die zwölf Jünglinge zu ihr: »Bringe uns deinen Korb und dein Tuch!« Und sie nahmen den Korb der Alten und füllten ihn mit Schlangen und bedeckten ihn mit dem Tuch und sagten zu der Alten: »Nimm den Korb und geh nach Hause! Dann rufe deine Kinder und gib ihnen Geld, um Lebensmittel einzukaufen!«

Die Alte ging also nach Hause, rief ihre Kinder und sagte zu ihnen: »Kommt her, dass ich den Korb öffne und euch Geld gebe, das mir die zwölf Männer gegeben haben, die auch die Alte, unsere Nachbarin, beschenkten! « Sie öffnete den Korb, und statt Geld zu finden, fand sie Schlangen, die bissen ihr in die Hände und liefen und bissen auch ihre Kinder. Sie schrie»Verflucht seist du, Alte! Warum hast du mir gesagt, ich solle in die Höhle gehen, dass ich die zwölf Jünglinge finde und sie mir Geld geben. Und anstatt mir Geld zu geben, gaben sie mir Schlangen, die meine Hände bissen, sowie auch meine Kinder! « Sagte die andere Alte: »Mir haben sie Geld gegeben, dir haben sie Schlangen gegeben. Was hast du denn den zwölf Jünglingen gesagt?« - » Ich habe ihnen gesagt, dass die zwölf Monate alle schlecht sind.« - »Ich habe ihnen gesagt, dass die zwölf Monate schön sind: deshalb haben sie mir Geld gegeben und dir Schlangen, weil du gesagt hast, sie seien alle schlecht. Und sie haben dir recht getan.«


Quelle:
(Russisches Märchen)
LG
minuk

Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie?
- Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen. -

Social Bookmarks


Counter:

Besucher heute: 928 | gestern: 2 495 | Tagesrekord 33 586 | gesamt: 3 892 102