Es war einmal ein Bauer, der hatte einen vierbeinigen Freund namens Tom.
Eines Tages zog ein köstlicher Duft bis zu seiner Hütte. Da nahm er seinen Hund und machte sich auf den Weg. Nach einiger Zeit kam er zu einem Sumpf. Er marschierte über eine Brücke, da bemerkte er, dass etwas unter der Brücke duftete. Weil er sehr hungrig war, kletterte er hinunter. Da bemerkte er ein Mädchen. Das Mädchen kochte gerade einen Eintopf. Da sagte der Bauer: „Hmmm! Darf ich ein wenig davon kosten?“ Das Mädchen sagte: „Der Eintopf ist noch nicht fertig.“
Doch es war schon zu spät, der Hund hatte bereits davon genascht.
Auf einmal begann der Hund zu sprechen: „Hallo, kann ich bitte mehr davon haben?“
Verwundert sprach der Bauer das Mädchen an: „Was machst du hier alleine?“ Das Mädchen antwortete: „ Ich kann hier nicht weg, weil mich ein Ungeheuer bewacht. Denkst du, ihr könntet es besiegen?“
Der Bauer überlegte kurz und sagte dann: „ Ich habe eine Steinschleuder, vielleicht geht es damit!“
„Das Ungeheuer wird gleich hier sein, schnell versteckt euch!“, rief das Mädchen.
Der Bauer schleuderte einen riesigen Stein auf das Ungeheuer, doch die Bestie spürte ihn nicht einmal. Da warf der Hund einen Baumstamm gegen das Ungetier. Durch den Zaubereintopf war er nämlich super stark geworden. Das Ungeheuer starb auf der Stelle.
Der Bauer und das Mädchen verliebten sich und lebten glücklich bis an ihr Ende.

Moritz Daim 30.04.2011
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Besucher: Heute 194 | Gestern 434 | Insgesamt 4313492

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online