Es war einmal eine böse Hexe, die hatte in ihrem Blumenbeet Rosen und Erdäpfel für ihre Zaubertränke gepflanzt. Sie hatte aber auch eine böse Katze, die jeden Tag ein paar Rosen auffraß.
So geschah es, dass eines Tages alle Rosen von ihrem Beet verschwunden waren. Die Hexe konnte nun keinen Zaubertrank mehr brauen, da ihr die Zauberrosen dazu fehlten. Da nahm sie ihren Besen und flog zu ihrer besten Freundin. Diese hatte nämlich ein ganzes Beet voller Zauberrosen. Die Hexe pflückte sich so viele Rosen wie sie nur tragen konnte. Bevor sie aber wieder zurückflog, blieb sie ein bisschen bei ihrer Freundin, trank einen Hexenkaffee und beschwerte sich über den missratenen Kater. Da gab ihr die Freundin einen Rat.
Am späten Abend flog die Hexe wieder zurück. Zuhause angekommen, braute sie sofort einen Hexentrank, mit dem sie den Kater in einen Prinzen verwandelte. Sie selber trank von ihrem Zaubertrunk und wurde eine schöne Prinzessin.
Der Prinz und die Prinzessin heirateten bald und waren glücklich bis an ihr Lebensende. Das Zauberbuch mit dem Zauberspruch aber blieb für alle Zeiten versteckt.


Von Nicole Schulz
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.75 (2 Votes)

Besucher: Heute 194 | Gestern 434 | Insgesamt 4313492

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online