Suche

Märchenbasar

Der magische Seestern

Es war einmal ein Fisch, der einen magischen Seestern zum Freund hatte. Dieser Seestern ging alle hundert Jahre zur Strömung des Meeres und ließ sich zum Strand treiben. Doch dieses Mal verfolgte ein böser Seeigel den Seestern. Der Seeigel schnappte sich den Seestern und vergrub ihn auf einer großen Wiese.
Nach einer Zeit markierten rote Blumen den Platz, wo der Seestern vergraben war. Als der Fisch merkte, dass sein Freund verschwunden war, machte er sich auf die Suche. Von der magischen Wahrsagermuschel erfuhr er, dass sein Freund auf der großen Wiese vergraben war. Die Muschel verzauberte den Fisch so, dass er für eine Stunde an der Luft atmen konnte. Diese Zeit genügte um den Seestern auszugraben. Beide kehrten in das Wasser zurück und lebten glücklich bis an ihr Ende.

Zoe Reisenberger

Skip to content